Skip to main content

"Vom Mehrwert der Geschichte - Warum es sich lohnt, Historiker zu engagieren"

am 21.02.2006

Dinner-Discussion mit Prof. Dr. Gregor Schöllgen, Ordinarius Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte II an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

„Geschichte ist Kapital, das Wissen um sie bedeutet Macht. Es fördert Standortbestimmung und Identitätsstiftung, und es schützt vor Überraschungen. Warum sollten sich Unternehmen, Kommunen oder auch Familien diese Chance entgehen lassen?“ sagt Prof. Schöllgen, auf dessen Initiative in diesen Tagen an der Universität Erlangen-Nürnberg ein „Zentrum für angewandte Geschichte“ etabliert wird. 

Mit der Veranstaltungsreihe "Dinner-Discussion" laden wir unsere Mitglieder und Beiräte sowie besondere Gäste exklusiv zur Gesprächsreihe „Dinner-Discussion“ ein. Im Rahmen eines Abendessens bieten wir in einem intimen kleinen Rahmen die Gelegenheit, hochkarätige Gäste aus dem In-und Ausland zu aktuellen politischen und wirtschaftlichen Themen zu hören und mit ihnen anschließend ins Gespräch zu kommen.

Prof. Dr. Gregor Schöllgen

Geboren 1952; Studium der Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften in Bochum, Berlin, Marburg, Frankfurt; 1977 Promotion im Fach Philosophie, 1982 Habilitation in Münster für Neuere Geschichte; seit 1985 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Erlangen; Gastprofessor an der Columbia University New York, am St. Antony's College Oxford und an der London School of Economics and Political Science. Prof. Schöllgen ist Autor zahlreicher auflagenstarker Bücher, darunter des 2001 erschienenen Bestsellers “Willy Brandt - Die Biografie“ und Mitherausgeber der Akten des Auswärtigen Amts. 

Zu den Schwerpunkten seiner Aktivitäten gehören auch das historische Ausstellungswesen und die moderne Unternehmensgeschichte. So hat er u.a. das Konzept für das Dokumentationszentrum auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg verfasst und im Bereich Unternehmensgeschichte zuletzt die Familien- und Firmenbiografie “Diehl-Ein Familienunternehmen in Deutschland 1902-2002“ vorgelegt.

Ludwig Erhard Initiativkreis Fürth e.V. - Rückblick